20. Zehnkampf - Pfalzel 2011

 

Am Sonntag, den 15. Mai, war der Löschzug Pfalzel Ausrichter des diesjährigen Zehnkampfes der Trierer Jugendfeuerwehren.
An den Start gingen in diesem Jahr 8 der insgesamt 10 Jugendfeuerwehren der Stadt Trier wobei die JF- Pfalzel mit 2 Teams antrat. Ein Team besteht aus mindestens 6 Jugendlichen.
Erstmalig nahm auch eine Jugendfeuerwehr aus dem Landkreis (JF- Rodt) an dem Wettbewerb teil.
Rund um das Gerätehaus hatten diese 10 Teams viel Spaß an den, von der Jugendfeuerwehr Pfalzel, ausgearbeiteten Spielen. Diese waren im einzelnen:
1. Armaturenpuzzle: Aus verschiedenen Armaturen musste eine Abbildung nachgebaut werden, nach dem die Vorgabe vorher 30 Sekunden angeschaut werden durfte.

2. Knoten und Stiche: Jedes Mitglied muss einen Knoten legen bzw. stechen
Folgende Knoten kamen dabei vor: Doppelter Ankerstich; Mastwurf; Zimmermannsstich; Kreuzknoten; Schotenstich; Rettungsknoten; Strahlrohr einbinden und Axt einbinden.

3. C – Druckschläuche aufrollen: Es mussten 6 C Schläuche auf Zeit doppelt aufgerollt werden.

4. Fragebogen: 10 Fragen waren schnellstmöglich zu beantworten.

5. Gegenstände ertasten: Von 10 Gegenständen mussten 6 Stück ertastet werden. Jeder Spieler hatte zum Ertasten 30 Sekunden Zeit Am Ende wurden nur die richtig geratenen Gegenstände als Punkt gezählt

6. Saugleitung kuppeln: Aufbau einer kompletten Saugleitung inkl. Schutzkorb

7. Schubkarren Hindernislauf: Es mussten Becher mit Wasser gefüllt werden, diese wurden auf einem Tablett einem Spieler in einer Schubkarre gereicht. Ein weiterer Spieler musste den Spieler durch einen  Pakour fahren und am Ende die Becher in einem Behälter leeren.

8. Wasserschwammspiel: Innerhalb von 5 Minuten mussten die in Wasser getränkten Schwämme über eine Plane geworfen werden. Auf der anderen Seite der Plane wurden die Schwämme gesammelt und in einem Behälter ausgedrückt.

9. Tunnelball: Auf Zeit wurde ein Tischtennisball durch einen C – Schlauch geführt.

10. Leinenweitwurf: Die Feuerwehrleine musste von allen Jugendlichen eines Teams  möglichst weit ausgeworfen werden

Vor der Siegerehrung bedankte sich unser Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Anton bei der FF und JF Pfalzel für die Ausrichtung des Wettbewerbes. Außerdem überreichte er Jens Schmitt für seine engagierte und erfolgreiche Jugendarbeit ein Präsent des Stadtjugendfeuerwehrverbandes. Jens Schmitt war vom 1. Januar 1998 bis 28. April 2011 Jugendfeuerwehrwart in Pfalzel.

Tim Brausch der neue Jugendfeuerwehrwart aus Pfalzel, Rudolf Schönhofen von der Berufsfeuerwehr, sowie Stefan Anton führten im Anschluss die Siegererehrung durch. Jedes Team erhielt eine Urkunde sowie einen Pokal.

Platz 1 ging an das Team Pfalzel I mit 96 Punkten. Auf den zweiten Rang kam die Gastjugendfeuerwehr aus Rodt mit 79 Zählern, während die Mannschaft aus Euren den dritten Platz mit 75 Punkten belegte.

Die weiteren Platzierungen waren: 4. Platz JF-Kürenz mit 67 Pkt; 5. Platz JF-Pfalzel II mit 64 Pkt; 6. Platz JF-Olewig mit 63 Pkt; 7. Platz JF-Olewig mit 62 Pkt; 8. Platz JF-Zewen mit 42 Pkt ;9. Platz die JFBiewer mit 41 Pkt und JF-Stadtmitte mit 39 Pkt.

Die Jugendfeuerwehren aus Pfalzel und Euren vertreten dank ihrer Platzierungen die Stadt Trier im September beim Bezirkswettkampf in Schillingen. Nächstes Jahr richtet die Jugendfeuerwehr Zewen den Trierer Zehnkampf aus.


Weiterführende Links

Bildergalerie
Presseberichte zum Zehnkampf 2011