Chronik

 

Auf Initiative des damaligen Feuerwehrdezernenten der Stadt Trier, Herrn Helmut Schröer, wurde am 1.April 1987 die Jugendfeuerwehr gegründet. Die Jugendfeuerwehr startete mit 31 Jungen und einem Mädchen. Mit der Aufgabe des Stadtjugendfeuerwehrwartes wurde der damalige Brandoberinspektor Horst Kirchartz beauftragt. Auf Grund der sehr guten Unterstützung seitens der Stadt, einiger Geschäftsleute und Firmen und der Amtsleitung der Berufsfeuerwehr Trier konnten die Ausbilder und Betreuer der Jugendfeuerwehr optimale Arbeit leisten. Dies bewirkte, daß der Zulauf an Jugendlichen stark anstieg und sich Transport- und Platzprobleme einstellten (die Jugendlichen mußten mit mehreren Fahrzeugen zur Feuerwache transportiert werden, und der Lehrsaal wurde immer voller).

Um sinnvolle Jugendarbeit durchzuführen, musste am 28. September 1988 die Jugendfeuerwehr in 5 Gruppen aufgeteilt werden. Die Aktivitäten waren sehr zahlreich, und die Jugendlichen waren mit Eifer bei der Sache. Es wurde neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung Fahrten und Zeltlager durchgeführt. Auch half die Jugendfeuerwehr beim Stadtlauf oder ähnlichen Veranstaltungen.

Am 14. August 1990 gab der Stadtjugendfeuerwehrwart Horst Kirchartz seinen Rücktritt bekannt. Seine Tätigkeit bei der Berufsfeuerwehr Trier würde ihn so in Anspruch nehmen, dass er die Arbeit des Stadtjugendfeuerwehrwartes nicht mehr ausüben könne. Sein Nachfolger wurde Helmut Biewer. Stefan Anton blieb weiterhin der Stellvertreter.
An dieser Stelle möchten wir Horst Kirchartz einen besonderen Dank aussprechen. Denn er hat sich, als die Jugendfeuerwehr Trier noch in den Anfängen steckte, immer und überall für sie eingesetzt. Ohne sein Wirken, wäre die Jugendfeuerwehr Trier nicht das, was sie heute ist.

Am 1. Januar 1991 wurden die einzelnen Gruppen der Jugendfeuerwehr Trier als eigenständige Jugendfeuerwehren beim Deutschen Jugendfeuerwehrverband angemeldet. Jetzt musste ein Stadtjugendfeuerwehrverband gegründet werden. Dieser bestand aus den Jugendfeuerwehren: Stadtmitte, Ehrang, Pfalzel, Biewer, Ruwer, Kürenz, Zewen, Irsch und Olewig. Später wurde ebenfalls in Euren eine Jugendfeuerwehr gegründet und angemeldet.
Die Jugendwarte und Betreuer werden in Lehrgängen und Seminaren geschult und weitergebildet. Die immer zahlreicher werdenden Aktivitäten wurden vermehrt gemeinsam durchgeführt (Völkerballturnier, Zehnkampf, Zeltlager usw.).

Am 01.04.2001 gab der Stadtjugendfeuerwehrwart Helmut Biewer seinen Rücktritt bekannt. Auf der Jahreshauptversammlung wurden Stefan Anton als Stadtjugendfeuerwehrwart der Stadt Trier und Sven Ney als stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart von der Versammlung gewählt und durch den Feuerwehrdezernenten der Stadt Trier, Herrn G. Bernarding ernannt.

2013In der Jahreshauptversammlung am 20.02.2013 stellten sich Stefan Anton, Sven Ney, sowie Ewald Gruchey (Kassenverwalter seit Gründung) nicht mehr zur Wiederwahl. In dieser Jahreshauptversammlung wurde Kai Wollscheid zum Stadtjugendfeuerwehrwart und Lars Lorenz zum Stellvertreter gewählt. Neuer Kassenverwalter wurde Stephan Kuhn. Dirk Molitor wurde wieder zum Schriftführer gewählt. Die Ernennung führte der zuständige Beigeordete der Stadt Trier Herr Egger durch.

Alle Ereignisse der Jahre 2000- 2013 können in den einzelnen Jahresberichten (Archiv) nachgelesen werden.

 

 

Link

Archiv