Archiv 2004

Jahresrückblick 2004

Rückblick 2004

Am 31.12.2004 betrug die Mitgliederzahl der 10 Jugendfeuerwehren der Stadt Trier   132 Jugendliche. Im Jahr 2003  waren es 129  Mitglieder.   Dies bedeutet genau wie im Jahr davor, einen Zuwachs von 3 Jugendlichen, wobei die Mitgliederzahl der Mädchen von 16 auf 21 angestiegen ist. Die Mitgliederzahl der Jungen ging allerdings von 113 auf 111 Jungen zurück.

Aus der Jugendfeuerwehr  wechselten 2004 5 Jugendliche in die einzelnen Löschzüge der Stadt Trier. Im Jahr 2003 waren es noch 14 Jugendliche.

Es wurden von den 10 Jugendfeuerwehrwarten und ihren insgesamt 35 Helfern fast gleich viele Stunden an feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit im Jahr 2004 durchgeführt. Es waren 489 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 495 Stunden allgemeine Jugendarbeit.

Am 6.  März beteiligten  sich die Jugendfeuerwehren aus Pfalzel, Stadt-Mitte und Kürenz  an der Aktion  Dreck - weg- Tag  . Diese Aktion wurde von der Jugendfeuerwehr Kürenz und der Jugendfeuerwehr Stadt Mitte genutzt, den 4.  Aufgabenteil der Jugendflamme -Stufe 1-  zu erfüllen.

Die Jugendflamme Stufe 1 wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 21. April  im Gerätehaus der freiwilligen Feuerwehr Ehrang durch  Herrn Bernarding an 22 Jugendlichen aus den Jugendwehren Euren, Stadt Mitte und Kürenz übergeben. 

Jeder Jugendliche, der diese Jugendflamme  in Trier ablegt, hat die Möglichkeit die beiden Freibäder der Stadt Trier zu besuchen,  ohne Eintritt  dafür zahlen zu müssen.

Unser Völkerballturnier fand am 09. Mai in der Wolfsberghalle statt. Das Endspiel gewann die Jugendfeuerwehr Euren gegen die gemeinsame Mannschaft Biewer/Pfalzel . Dritter wurde die JF Kürenz.

Der traditionelle  Zehnkampf fand  am 5. Juni in Kürenz  statt. Hier gewann der Gastgeber, die Jugendfeuerwehr Kürenz, vor Biewer und Ruwer. Außerdem wurde an diesem Tag durch Herrn Bernarding,  Kai Wunderlich, zum neuen Jugendwart in der JF- Trier Zewen  ernannt.

Zum erstenmal wurde beim Stadtlauf am 27. Juni neben dem Verpflegungsstand Höhe Berufsfeuerwehr das Läuferzelt an der Porta von uns betreut. Insgesamt  waren  8 Jugendfeuerwehren beim Stadtlauf aktiv dabei.  Dieses waren die Jugendfeuerwehren aus Zewen, Euren, Pfalzel, Ehrang, Biewer, Kürenz , Stadt Mitte, und Irsch.  Die Einnahmen aus dieser Aktion werden 2005 diesen Jugendfeuerwehren in Form vergünstigter Eintrittskarten für unseren Ausflug in Phantasiealand zu Gute kommen.  Die Eintrittskarten werden nochmals günstiger für die Jugendfeuerwehren, die auch im Jahr (2005) beim Stadtlauf helfen werden.

Zum ersten Mal wurde das von den Jugendsprechern ausgearbeitete  Fußballturnier am 07. Juli auf dem Sportplatz in Biewer durchgeführt.  Das Endspiel gewann die JF-Biewer  gegen die JF-Kürenz.

Insgesamt waren aus 8 Jugendfeuerwehren  Mannschaften am Start.  Es fehlte die Jugendfeuerwehr Pfalzel und die Jugendfeuerwehr Irsch.

An der Aktion: “Trier spielt“ in der Trierer Innenstadt am 11. September waren wir mit unserem Werbestand, einem heißen Draht und mit unserer Spritzwand auf dem Hauptmarkt vertreten. Nach Rückmeldung verschiedener Personen, war der Tag eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit für alle Jugendfeuerwehren der Stadt  Trier. Durch diese Aktion konnte z.B. die Jugendfeuerwehr Irsch 2 neue Jugendliche werben.

Ein Tag später, am 12. September, nahmen die JF Kürenz und die JF Euren am  Bezirkswettkampf in Üttfeld Kreis-Bitburg Prüm teil. Beide Mannschaften belegten mittlere Plätze.

Am gleichen Tag war die Jugendfeuerwehr Stadt-Mitte für den Stadtjugendfeuerwehrverband mit unserem Werbestand auf der Landesgartenschau und hat dort für alle  Jugendfeuerwehren der Stadt Werbung für die Jugendfeuerwehr geleistet.

Das Highlight 2004 war unser Zeltlager vom 17. bis 23  Juli in Arsdorf Luxemburg. Dieses Zeltlager wurde gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Grevenmacher geplant und durchgeführt. Insgesamt waren 70 Jugendliche und ca. 20 Betreuer dabei.  Die Höhepunkte des Zeltlagers, wurden in einem Film festgehalten, der mehrmals im Offenem Kanal ausgestrahlt wurde.

Stefan Anton

Stadtjugendfeuerwehrwart

 

 

Jahreshauptversammlung 2004

15. Stadtjugendfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Trier

 

 

 

Unser Stadtjugendfeuerwehrtag fand am 21.04.04. in der Fahrzeughalle des Löschzuges Ehrang statt. An dieser Versammlung nahmen alle 10 Jugendfeuerwehren der Stadt Trier teil. Insgesamt waren 83 Jugendliche und 18 Betreuer anwesend. Diese Zahlen setzen sich wie folgt zusammen:

Jugendfeuerwehr

Jugendliche

Betreuer

Olewig

6

1

Stadt Mitte

12

2

Irsch

7

3

Pfalzel

6

3

Biewer

7

1

Ehrang

9

2

Ruwer

8

1

Euren

12

2

Zewen

10

1

Kürenz

6

2

Außer den Mitgliedern konnten wir an diesem Abend folgende Gäste begrüßen:

- Feuerwehrdezernent und Bürgermeister der Stadt Trier Herrn Bernarding

- den Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Trier Herrn Albers- Hain

- als Vertreter des Stadtfeuerwehrverbandes und des LZ Olewig Johannes Haag

- die Löschzugführer: Kurt Hardt, Kürenz; Hermann Schmitt aus Ehrang; Andre Roob, Euren

- den Jugendfeuerwehrwart aus Grevenmacher (Luxemburg) Sven Jacoby und 2 weitere Betreuer der JF - Grevenmacher

- Udo Zeidler vom Löschzug Kürenz, Organisator unserer Skatturniere

- Herr Hoff als Pressevertreter des Trierischen Volksfreundes

Nach der Begrüßung durch unseren Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Anton stand als 2. Tagesordnungspunkt „Grußwort der Gäste“ auf dem Programm. Herr Bernarding verzichtete auf sein Grußwort und sprach im Rahmen der Verleihung der Jugendflamme am Ende der Sitzung zu den Anwesenden. So konnte dieser Punkt schnell abgehandelt werden, da keine weiteren Wortmeldungen vorlagen.

Auch unser 3. Tagungsordnungspunkt „Feststellung der Beschlussfähigkeit“ war schnell abgehandelt, da wie bereits erwähnt 83 Jugendliche an diesem Abend anwesend waren und somit, die laut unserer Satzung geforderten 50 % stimmberechtigten Jugendfeuerwehrmitglieder anwesend waren.

Nun folgte als Tagungsordnungspunkt 4, der Rückblick auf das Jahr 2003. Informationen über das Jahr 2003 sind in unserem Archiv hinterlegt.

Da es keine Einwände und Fragen zum verlesenen Jahresbericht gab, wurde nun von unserem Kassenverwalter Ewald Gruchey der Kassenbestand vorgetragen. An dieser Stelle möchten wir uns einmal bei Ewald Gruchey für seine Arbeit bedanken. Seit Gründung der Jugendfeuerwehr Trier vor 17 Jahren führt er unsere Kasse tadellos. Dies wurde auch von unseren Kassenprüfern Kai Wollscheid und Christian Tonner in diesem Jahr bestätigt und so konnte auch die Entlastung des Kassierers ohne Probleme erfolgen.

Es folgte als 8. Tagungsordnungspunkt der gemeinsame Bericht der Jugendsprecher (Christopher Heinz u. Jennifer Hoffmann). Die beiden teilten den Jugendlichen mit, was in den 5 vorausgegangenen Jugendgruppensitzungen besprochen wurde. Teilnehmer der Jugendgruppensitzungen sind neben dem Jungen -und der Mädchenvertreterin, die Jugendgruppensprecher der einzelnen Jugendfeuerwehren. Geleitet werden die Sitzungen vom Stadtjugendfeuerwehrwart. Schwerpunkt-Thema in diesen Sitzungen war das geplante Zeltlager. Zum Zeltlager hatten die Jugendsprecher, unter der Anleitung, von stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Sven Ney, einen Werbefilm gedreht. In den Sitzungen wurden aber auch Ideen zu Wettkämpfen oder zu dem Thema: „Wie kann man Jugendliche für die Jugendfeuerwehr gewinnen“ entwickelt. Hier fand der Vorschlag den Jugendfeuerwehrmitglieder freien Eintritt, nach Vorlage ihres Jugendfeuerwehrausweises in die Freibäder der Stadt Trier zu gewähren, auch bei unserem Dezernenten Herrn Bernarding großen Anklang.

Nach Beendigung ihres Vortrages wurde der 20 Minuten lange Film zum Zeltlager den Anwesenden gezeigt und darauf hingewiesen, das der Film auch im Offenen Kanal mehrmals ausgestrahlt wird. Beim Offenen Kanal handelt es sich um einen regionalen Fernsehsender, der über Kabel in Trier zu empfangen ist.

Nun folgte der von Stefan Anton vorgetragene Bericht über die Aktivitäten in diesem Jahr. Hierzu zählen in besonderem Maße das anstehende Zeltlager in Luxemburg, sowie das traditionelle Völkerballturnier und der Jugendfeuerwehr Zehnkampf.

Im Anschluss, nachdem Sven Ney noch einmal kurz die Jugendflamme mit ihren einzelnen Stufen vorgestellt hatte, begrüßte Herr Bernarding die anwesenden Jugendlichen mit Betreuern und Gästen. Anschließend verlieh er den 25 Jugendlichen der Jugendfeuerwehren Stadtmitte, Euren und Kürenz ihre Urkunden, die Anstecknadeln, sowie die mit dem Stempel der Jugendflamme ausgefüllten Jugendfeuerwehrausweise.

Nach der Verleihung würdigte er die geleistete Arbeit der Jugendlichen zum Erwerb der Jugendflamme und sprach seinen Wunsch aus, in der Zukunft noch weiteren Jugendlichen diese erste Stufe des Abzeichens verleihen zu dürfen.

Besonders gelobt wurde auch der Film, der anlässlich des Zeltlagers gedreht und vorgeführt wurde. Herr Bernarding sprach von einer stimmenden Qualität in der Ausbildungsarbeit der Jugendfeuerwehr, was sich auch in Zahlen niederschlagen würde. Die Jugendfeuerwehr hatte, im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen im vergangenen Jahr, einen Zuwachs von Jugendlichen zu verzeichnen. Ein besonderes Kompliment wurde daraufhin dem Vorstand der Jugendfeuerwehr, unter Vorsitz von Stefan Anton, ausgesprochen. Herr Bernarding munterte die Anwesenden Betreuer auf, mit ihrer guten Arbeit weiterzumachen, da die Jugendlichen die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr und damit des Brandschutzes der Stadt Trier darstellen.

Da es keine Wortmeldungen zu Punkt Verschiedenes gab, wurde die Sitzung nach ca. 1 Std. um 19.45 Uhr von Stefan Anton geschlossen.

Es bleibt zu vermerken, dass die ganze Jahreshauptversammlung, sowie die einzelnen Berichte durch eine "Power Point"® Präsentation mit vielen aufmunternden Bildern begleitet wurden. Diese verliehen der JHV einen sehr lebhaften und kurzweiligen Eindruck.

 

Zehnkampf 2003 - Kürenz

- Jugendfeuerwehr Trier ermittelt Teilnehmer für den Bezirkswettkampf –



Ausrichter des diesjährigen Zehnkampfes der Jugendfeuerwehren der Stadt Trier, war am Samstag den 05. Juni 2004 der Löschzug Kürenz.

Am Ende konnte die JF Kürenz vor der JF Biewer und der JF Ruwer den Siegerpokal aus den Händen von Bürgermeister Georg Bernarding in Empfang nehmen. Durch diesen Sieg vertritt die JF Kürenz die Stadt Trier beim Bezirkswettbewerb des ehemaligen Regierungsbezirkes Trier im Landkreis Bitburg-Prüm im September diesen Jahres.



Ausrichter des Zehnkampfes 2005 ist die Jugendfeuerwehr Biewer.

 

Bezirkswettbewerb 2004 - Üttfeld

Am 12.09.04 nahmen aus der Stadt Trier 20 Jugendliche am Bezirkswettkampf in Üttfeld (Kreis Bitburg-Prüm) teil.

Im einzelnen waren dies:
8 Jugendliche aus der JF-Euren
7 Jugendliche aus der JF-Kürenz und
5 Jugendliche aus der JF-Ruwer.

Besonders bedanken müssen wir uns bei den Jugendlichen aus Ruwer (Meike und Lisa Rosch, Eda Cenikli, Lisa Heinz und Philipp Grünen). Ohne ihre Unterstützung, hätten die für diesen Wettkampf qualifizierten Jugendfeuerwehren aus Euren und Kürenz, nicht an den Start gehen können, da bei diesem Wettkampf die Mannschaften mindestens Gruppenstärke haben müssen.

Insgesamt waren 11 Jugendfeuerwehren am Start. Diese hatten 8 allgemeine Spiele zu absolvieren.

Erster wurde an diesem Nachmittag die Jugendfeuerwehr Mühlheim. Im nächsten Jahr ist am 17. September der Kreisjugendfeuerwehrverband Daun Ausrichter des Bezirkswettkampfes 2005.

 

Trier spielt 2004

Jugendfeuerwehr Trier spielt wieder mit!

Bei der 7. Auflage von "Trier spielt" am Samstag den 11. Sept., war auch die Jugendfeuerwehr Trier wieder in der Innenstadt mit vertreten. Tausende Familien befanden sich bei schönem Wetter in der Fußgängerzone und nutzen das vielseitige Spiel- und Spaßangebot der City-Initiative Trier. Unser Stand am Hauptmarkt - Ecke Fleischstraße war ein Publikumsmagnet. Neben unserem Info-Stand wurden verschiedene Aktivitäten angeboten: So hatten die zahlreichen Kinder und Jugendliche die Möglichkeit Buttons mit Motiven der Jugendfeuerwehr herzustellen und ihre Geschicklichkeit beim heißen Draht unter Beweis zu stellen. Strahlende Kinderaugen konnte man beim Spritzwandschießen beobachten.



Sicherlich werden wir auch bei der 8. Auflage von Trier spielt 2005 wieder dabei sein und erneut die Möglichkeit nutzen unsere Jugendarbeit in Trier noch bekannter zu machen.

Stefan Anton (Stadtjugendfeuerwehrwart)

 

Völkerballturnier 2004

Am 09.05.04 fand in der Wolfsberghalle unser diesjähriges Völkerballturnier statt. An diesem Turnier, das bereits zum 15. Mal durchgeführt wurde, nahmen alle zehn Jugendfeuerwehren der Stadt Trier teil. Insgesamt waren 10 Mannschaften am Start.

Nach spannenden Vorrunden- und Halbfinalspielen konnte sich die Jugendfeuerwehr Euren im Endspiel gegen die Mannschaft der JF Biewer/Pfalzel durchsetzen und so den Wanderpokal von Bürgermeister Bernarding für ein Jahr in Empfang nehmen.

Im Spiel um Platz 3 gewann die JF Kürenz gegen die JF Stadt Mitte.

Als Sieger des Turniers vertritt die Jugendfeuerwehr Euren die Stadt Trier beim Bezirkswettbewerb in Bitburg-Prüm.

Gesamtauswertung:

Platz Jugendfeuerwehr
1 Euren
2 Biewer/Pfalzel
3 Kürenz
4 Stadtmitte
5 Zewen
6 Irsch
7 Olewig
8 Ehrang 1
9 Ruwer
10 Ehrang 2