Archiv 2003

 

Jahresrückblick 2003

Zum erstem Mal seit Jahren konnte der Abwärtstrend in den Mitgliederzahlen gestoppt werden.

Am 31.12.2003 betrug die Mitgliederzahl der 10 Jugendfeuerwehren der Stadt Trier 129 Jugendliche. Diese Zahl setzt sich zusammen aus 16 Mädchen und 113 Jungen. Im vergangenem Jahr hatten wir 126 Mitglieder. Dies bedeutet also ein plus von 3 Jugendlichen. Insgesamt wechselten 14 Jugendliche in die einzelnen Löschzüge.

Es wurden 441 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 309 Stunden allgemeine Jugendarbeit von den 10 Jugendfeuerwehrwarten und ihren insgesamt 32 Helfern durchgeführt.

Am 19. März besuchten wir das Fußballländerspiel der U 19 Deutschland gegen Italien im Trierer Moselstadion. Von Herr Bernarding hatten wir Freikarten zu diesem Spiel bekommen.

Der 1. Hilfe Kurs für die Jugendlichen ab 15 Jahren wurde am 29. März und 05. April auf der Berufsfeuerwehr abgehalten. 9 Jugendliche nutzten diese Möglichkeit und nahmen erfolgreich am Lehrgang teil.

Das Völkerballturnier in der Toni – Corus - Halle gewann am 06. April in der Altersklasse 10-15 Jahren die gemischte Mannschaft der Jugendfeuerwehren Stadt Mitte/Biewer. In der Altersklasse 15- 18 Jahren gewann die JF- Olewig.

Die Jugendfeuerwehr Trier beteiligte sich am 17. Mai am “Markt der Möglichkeiten“ auf dem Viehmarkt. Veranstalter war die Ehrenamtsagentur Trier. Dort wurde zum ersten Mal die Ausstellung “Jugendfeuerwehr Trier = Jugendarbeit für ihre Sicherheit in der Zukunft “der Bevölkerung vorgestellt.

Ebenfalls fand an diesem Tag die Übergabe der neuen Werbeflyer für die JF statt. Diese wurden von der Provinzial und durch unseren Dezernenten gestiftet. Insgesamt wurden 1000 Flyer gedruckt.

Bei der letztjährigen Jahreshauptversammlung am 21. Mai im Gerätehaus Biewer stand zum ersten Mal auf der Tagesordnung der Bericht der Jugendsprecher. Über die Arbeit der Jugendgruppensprecher wurde ein Artikel in der Jugendfeuerwehrzeitung “Lauffeuer“ veröffentlicht.

Der kombinierte Wettkampf am 25. Mai war wie bereits im letzten Jahr ein voller Erfolg. An diesem Tag waren 9 Jugendfeuerwehren mit ihren Löschzügen im Schlosspark Kürenz am Start. Die Teams, aus je 5 Jugendfeuerwehrangehörigen und fünf freiwilligen Feuerwehrmänner/frauen eines Löschzuges hatten zehn Übungen zu meistern. Dies gelang dem Team aus Olewig an diesem Nachmittag am besten und sie konnten so den Wanderpokal für 2 Jahre in Empfang nehmen. Der Wettkampf findet 2005 erneut statt.

Krönender Abschluss eines sicherlich kurzweiligen Sonntagnachmittag, war der anschließende gemeinsame Besuch des Basketballspieles des TBB in der neuen Arena Trier.

Die Getränkeausgabe beim Stadtlauf am 29. Juni erfolgte 2003 von den Jugendfeuerwehren der rechten Moselseite. Also Ruwer; Kürenz, Stadt Mitte, Olewig und Irsch. Insgesamt waren 41 Helfer vor Ort.

Das angedachte Fußballturnier am 12. Juli im Moselstadion musste leider ausfallen, da alle Plätze an diesem Tag durch den Club Aktiv belegt waren. Ein ausweichen auf einen anderen Platz oder auf einen anderen Zeitpunkt war nicht möglich.

Bei unserem Zehnkampf am 07. September in Olewig gewann der Gastgeber, also die Jugendfeuerwehr Olewig.

An der Aktion: “Trier spielt“ in der Trierer Innenstadt am 13. September waren wir mit unserem Werbestand, einem heißen Draht und mit unserer Spritzwand auf dem Hauptmarkt vertreten.

Ein Tag später am 14. September nahmen die JF Biewer/Stadt Mitte und die JF Olewig am Bezirkswettkampf in Wittlich- Wengerohr teil. Die Mannschaft aus Olewig belegte den 10. Platz, das Team aus Biewer / Stadt- Mitte den 7. Platz.

Die Abnahme der Leistungsspange erfolgte im Rahmen der vom Stadtfeuerwehrverband Trier angebotenen Abnahme der Leistungsabzeichen Bronze und Gold für die freiw. Feuerwehren am 28. September in Kürenz. Eine Gruppe aus Mitgliedern der JF Stadt Mitte, Pfalzel, Zewen und Irsch hatten, wie auch eine Gastjugendfeuerwehr aus Neuwied keine Probleme, die höchste Auszeichnung für einen Jugendfeuerwehrangehörigen zu erreichen.

Der Tagesausflug führte uns am 4. Oktober, in den Holiday Park nach Hassloch. An der Fahrt nahmen 71 Teilnehmer aus 8 Jugendfeuerwehren teil.

Am Tag des Rathauses, am 08. November, . präsentierte sich die Jugendfeuerwehr mit einem Gemeinschaftsstand mit der Freiwilligen Feuerwehr der Öffentlichkeit. Viele Jugendliche waren an diesem Tag allerdings nicht anwesend.

 

Jahreshauptversammlung 2003

Die 10 Jugendfeuerwehren der Stadt Trier trafen sich am 21. Mai zur jährlichen Jahreshauptversammlung des Stadtjugendfeuerwehrverbandes Trier im Feuerwehrgerätehaus im Stadtteil Biewer. Das Gerätehaus platzte an diesem Abend aus allen Nähten, da von den insgesamt 126 Jugendlichen, die zur Zeit in der Stadt Trier in den einzelnen Jugendfeuerwehren sind, 86 Jungen und Mädchen mit ihren Betreuern gekommen waren. Denn in Trier sind alle Jugendfeuerwehrangehörige, sowie die Jugendfeuerwehrwarte und deren Stellvertreter die Delegierten. So konnte Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Anton, nach der Begrüßung der zahlreichen Gästen und dem Grußwort vom stellvertretenden Landesjugendfeuerwehrwart M. Holstein, die Beschlussfähigkeit der Versammlung bekannt geben.

Die Jugendlichen lauschten in der Folge dem Bericht über das zurückliegende Jahr 2002, den Kassenbericht und der Vorstellung der geplanten Aktivitäten in diesem Jahr. Dank eines zum ersten Mal eingesetzten Beamers der zu den Berichten passende Bilder und Grafiken auf eine aufgestellte Leinwand produzierte, war die Aufmerksamkeit beachtlich und die Bilder und Grafiken sorgten für manches Schmunzeln und auch Lacher, nicht nur unter den Jugendlichen.

Bei dem Tagesordnungspunkt 9: gemeinsamer Bericht des Jungen und der Mädchenvertreterin, nahmen dann die Jugendlichen selbst das Heft in die Hand. Peter Adams (16 Jahre) stellte als Jungenvertreter die Ergebnisse der 3 zurückliegenden Jugendsprecherversammlungen vor. Er erklärte zuerst den Gästen, das in Trier jedes Jahr alle 10 Jugendfeuerwehren einen Jugendsprecher oder Sprecherin wählen. Der Jungenvertreter und die Mädchenvertreterin werden alle 2 Jahre, so wie auch in diesem Jahr von allen Jugendlichen neu gewählt. Die Jugendsprecherversammlungen setzt sich somit aus 12 Jugendlichen zusammen. Geleitet werden die Versammlungen durch den Stadtjugendfeuerwehrwart oder ein Vorstandmitgliedes des Stadtjugendfeuerwehrverbandes. Sinn und Zweck dieser Treffen ist es Aktuelles zu besprechen, Erfahrungen auszutauschen oder Veranstaltungen zu planen.

Da es im vergangenem Jahr vermehrt Vorfälle in Trier gab, bei denen Jugendliche durch Gewaltanwendung aufgefallen waren, wurde in einer Versammlung das Thema Gewalt aufgegriffen. Bei der Behandlung dieses Themas, war das Arbeitsheft der DJF über Gewaltprävention sehr hilfreich. So wurden die dort aufgeführten Regeln für ein “friedliches Jugendfeuerwehr – Leben“ diskutiert. Anschließend gaben die Jugendsprecher die besprochenen Regeln an ihre Jugendfeuerwehrmitglieder im Rahmen einer Gruppenstunde weiter. Mittlerweile haben alle Jugendfeuerwehren der Stadt Trier diesen Regelkatalog übernommen und durch die Unterschriften der einzelnen Jugendlichen und der Betreuer bestätigt und anerkannt. Die Regeln wurden im Rahmen des Berichtes von P. Adams, durch 3 Jugendsprecher mit Hilfe einer gemeinsam angefertigten Plakatwand noch mal vorgetragen, wobei insbesondere die Regel, das die Erwachsenen, welche die Ausbildung sicherstellen nicht schikaniert werden sollen, unter den Gästen für ein Schmunzeln sorgte.

Als nächsten Punkt stellte die Mädchenvertreterin Kathrin Coura (17 Jahre) das Ergebnis des 2. Treffens mit Hilfe einer zuvor von den Jugendsprecher angefertigt Präsentationswand, vor. Schwerpunkt war hier die Erstellung eines Konzeptes für die Durchführung einer Disco. Da die Jugendsprecher den Wunsch in der 2. Versammlung äußerten, nicht immer nur ein Völkerballturnier, sondern auch mal ein Fußballturnier zu spielen, wurde die Planung eines Fußballturniers Schwerpunktthema der 3. Versammlung. Das Ergebnis wurde von P. Adams den Jugendlichen vor-gestellt. Das Fußballturnier soll noch in diesem Jahr stattfinden. Außerdem berichtete P. Adams über seine Erfahrung, die er als Jugendlicher bei dem Workshop „Jugendforum“ bei der Landesjugendfeuer- wehrversammlung in Nentershausen gewonnen hatte. Zum Abschluss teilte P. Adams den begeisterten Jugendlichen mit, das der bevorstehende Tagesausflug in den Holidaypark geht. Die Jugendsprecher hatten sich in einer Abstimmung mit 7 zu 5 Stimmen für diesen Park und somit gegen das Phantasialand entschieden.

Nach dem im Anschluss an den Vortrag der anwesende und sichtlich beeindruckte Bürgermeister der Stadt Trier Herr Bernarding bekannt gab, das er einen Raum für die Disco zur Verfügung stellt, war die Begeisterung bei allen groß. Aber damit nicht genug, denn er hatte noch eine Überraschung parat, alle anwesenden erhielten eine Eintrittskarte für das erste Basketballspiel der Trierer Bundesligamannschaft TBB in der neuen Großraumhalle der Stadt Trier. Mit der Wahl eines Jungenvertreters und Mädchenvertreterin endete die Jahreshauptversammlung, wo nicht die Erwachsenen sondern die Jugendlichen im Vordergrund standen.

 

Ausflug Holiday Park 2003

Am Samstag den 04.10.2003 fand unser diesjähriger Ausflug zum Holiday Park nach Hassloch statt. Um 8:00 Uhr starteten wir mit 80 Teilnehmern auf zwei Busse verteilt beim Riverside in Trier-Nord. Gegen 10:00 Uhr kamen wir dann im Holiday Park an, nachdem die Karten verteilt worden waren ging es gleich los. Alle Attraktionen des Park wurden sofort getestet. Einer der Höhepunkte war sicherlich die neue Achterbahn G-Force und der Free-Fall Tower. Das unsere Entscheidung richtig war erst   im Oktober zu fahren, zeigte sich daran das keine längeren Wartezeiten an den Attraktionen entstanden. Auch das Wetter spielte dieses Jahr mit, außer einem kurzen Regenschauer blieb es den ganzen Tag trocken. Nachdem alle Fahrgeschäfte und Shows reihum und mehrfach ausgetestet worden waren, trafen wir uns gegen 17:00 Uhr wieder am Eingang.

Gegen 19:30 Uhr waren wir wieder in Trier angekommen und ein ereignisreicher Tag neigte sich dem Ende. Wir werden bei unseren nächsten Fahrt 2005 nach XXX wieder dabei sein und Du hoffentlich auch ...

Wir sehen uns, bis dann ...

 

Zehnkampf 2003 - Olewig

  Jugendfeuerwehr Olewig hatte auch in diesem Jahr die Nase vorn

Neun Jugendfeuerwehren der Stadt Trier waren am 07. September der Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Olewig gefolgt, beim traditionellen Zehnkampf der JF Trier den Teilnehmer zum Bezirkswettkampf zu ermitteln.

Fünf feuerwehrtechnische und fünf allgemeine Spiele, die um das Olewiger Feuerwehrgerätehaus aufgebaut waren, galt es von den 11 startenden Teams an diesem Nachmittag mit Geschick und   Teamgeist zu bewältigen. Feuerwehrtechnische Spiele waren z.B. Leinenzielwerfen, C-Leitung aufbauen, Knoten + Stiche und allgemeine Spiele z.B. heißer Draht, Ballonwerfen, ausbalancieren auf einer Wippe und Trockenski.

Dies gelang, wie auch schon im vergangenem Jahr der JF-Olewig, am besten. Sie bekamen den Siegerpokal von Bürgermeister Georg Bernarding übereicht. Der 2. Platz ging an die JF-Kürenz, gefolgt von der JF- Biewer.

Damit vertritt die JF Olewig die Stadt Trier beim Bezirkswettkampf in Wittlich-Wengerohr. Ausrichter des Zehnkampfes im nächsten Jahr ist die JF-Kürenz.  
 

 

Bezirkswettbewerb 2003 - Wittlich-Wengerohr

Am Sonntag 14. September 2003 fand der diesjährige Bezirkswettbewerb der Jugendfeuerwehren der Region Trier statt. Für die JF-Trier hatten sich der Gewinner des Völlkerballturniers JF-Stadtmitte / Biewer und der Gewinner des diesjährigen Zehnkampfes die Jugendfeuerwehr Olewig qualifiziert. Bei strahlendem Sonnenschein   wetteiferten die 10 Gruppen aus den 3 Landkreisen: Bitburg-Prüm, Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg sowie der Stadt Trier um den Sieg. 8 Spiele mussten gemeistert werden z.B.: Autoreifen stapeln, Leinenzielwerfen, Feuchter Stuhl, Salzstangenringspiel, Kisten aufstapeln, Dosentransport, Schubkarrenrennen und das Tischtennisball unter Wasser Spiel.



Um 17:00 Uhr stand dann der Sieger fest: Der Gewinner von 2002 die JF-Üttfeld (Kreis Bitburg-Prüm) hatte ihren Titel erfolgreich verteidigt. Der 7. Platz ging an die JF-Mitte/Biewer und der 10. Platz an die JF-Olewig. Ausrichter des Wettbewerbes 2004 ist der Kreisjugendfeuerwehrwehrverband Bitburg-Prüm.

 

Trier spielt 2003

Jugendfeuerwehr Trier spielt mit !

Bei der 6. Auflage von "Trier spielt" am Samstag den 13. Sept., war erstmalig auch die Jugendfeuerwehr Trier in der Innenstadt mit vertreten. Tausende Familien befanden sich bei schönem Wetter in der Fußgängerzone und nutzen das vielseitige Spiel- und Spaßangebot der City-Initiative Trier. Unser Stand am Hauptmarkt - Ecke Fleischstr. war ein Publikumsmagnet. Neben unserem Info-Stand wurden verschiedene Aktivitäten angeboten: So hatten die zahlreichen Kinder und Jugendliche die Möglichkeit Buttons mit Motiven der Jugendfeuerwehr herzustellen und ihre Geschicklichkeit beim heißen Draht unter Beweis zu stellen. Strahlende Kinderaugen konnte man beim Spritzwandschießen beobachten.
Als Besucher konnten sowohl unseren Bürgermeister G. Bernarding, als auch der stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwart M. Holstein begrüßt werden.

Besonders bedanken wir uns bei folgenden Helfern:

JF - Kürenz: Philipp Coura, Alexander Koch, Martin Engemann
JF - Euren: Dominic Basten, Daniel Basten, Tatjana Lay, Kevin Junk
JF - Stadtmitte: Stefan Schya, Sascha Pfistner, Remy Grissard, Andreas Müller
JF - Biewer: Christopher Heinz
und bei Maren und Natalie Anton

durch Euch war unser Einstand bei dieser Veranstaltung ein voller Erfolg. Sicherlich werden wir auch bei der 7. Auflage von Trier spielt 2004 wieder dabei sein und erneut die Möglichkeit nutzen unsere Jugendarbeit in Trier noch bekannter zu machen.

Stefan Anton (Stadtjugendfeuerwehrwart)

 

Völkerballturnier 2003

Das 14. Völkerballturnier der Jugendfeuerwehr Trier fand am Sonntag den 06.04.2003 traditionell in der Toni Chorus Sporthalle statt. In der Altersklasse 1 (10 bis 15 Jahre) starteten 8 Mannschaften und in der Altersklasse 2 (15-18 Jahre) 4 Mannschaften. Insgesamt nahmen insgesamt 90 Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren der Stadt Trier teil. Die Siegerehrung bei der jede Mannschaft eine Urkunde und die 3 erstplatzierten zusätzlich einen Pokal erhielten wurde von unserem Bürgermeister Herrn G. Bernarding durchgeführt.

Gesamtauswertung:

Altersklasse 1:

Platz Jugendfeuerwehr
1 Biewer / Stadtmitte
2 Euren 1
3 Kürenz / Ruwer
4 Ehrang
5 Olewig
6 Ruwer
7 Zewen
8 Euren 2

Altersklasse 2:

Platz Jugendfeuerwehr
1 Olewig
2

Kürenz

3 Biewer
4 Irsch

 

Links

Presseberichte 2003