Archiv 2001

 

Jahresrückblick 2001

Am 31.12.2001 betrug die Mitgliederzahl der 10 Jugendfeuerwehren der Stadt Trier 132 Jugendliche. Diese Zahl setzte sich zusammen aus 11 Mädchen und 121 Jungen,
Mit diesen Jugendlichen wurden zusammen 460 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 370 Stunden allgemeine Jugendarbeit betrieben Die 10 Jugendfeuerwehrwarte wurden bei ihrer Arbeit von 28 Helfern unterstützt.
Aus der JFW wechselten 13 Jugendliche in die Löschzüge.
Das Jubiläumsskatturnier zu Gunsten der Jugendfeuerwehr fand am 11. 03. 2001 in der Festhalle am Bach statt. Das Turnier wurde wie die 9 Jahre zuvor von Udo Zeidler durchgeführt.
Das Völkerballturnier wurde am 29. April in der Toni Chorus Halle durchgeführt. Die Jugendfeuerwehr Olewig konnte sich in der Altersgruppe 2, 15 -18 Jahren, durchsetzen. In der Alterklasse 1, 10 -15 Jahren, gewann die Jugendfeuerwehr Stadt Mitte. Als Sieger in der Altersklasse 2 stand somit die JFw Olewig als erster Teilnehmer am Bezirkswettkampf fest.
Vom 13.06. bis 17.06 unterstützten wir die Jugendfeuerwehren aus der Umgebung. von Dahn bei der Durchführung ihres Zeltlagers. Das Zeltlager wurde auf dem Campingplatz in Igel durchgeführt. Der Kontakt zu diesen Jugendfeuerwehren war bei unserem Zeltlager im Jahr 2000 zustande gekommen und wurde durch diesen Besuch nochmals gefestigt.
Nicht mehr wegzudenken ist die Unterstützung der Jugendfeuerwehr Trier bei der Durchführung des Stadtlaufes am 24. Juni. Der Getränkestand in Höhe der Berufsfeuerwehr wurde in diesem Jahr von den Jugendfeuerwehren der rechten Moselseite betreut.
Der jährlich statt findende Zehnkampf, wurde am 18. August in Ruwer ausgetragen. Nach einem schönen und bedingt durch die Wasserspiele nassem Wettkampf, gewann hier die JFw Trier Irsch.
Am 1. September 2001 ging unser Tagesausflug nach Saarlouis. Hier fand der alle 4 Jahre von der Deutschen Jugendfeuerwehr durchgeführte, Deutsche Jugendfeuerwehr Tag statt. An diesem Tag trafen sich dort ca. 10.000 Jugendliche aus ganz Deutschland um einen abwechslungsreichen Tag mit vielen angebotenen Programmpunkten gemeinsam zu erleben. Höhepunkt der Veranstaltung war das Openair Konzert der Gruppe Echt. Von der Jugendfeuerwehr Trier nahmen 43 Mitglieder an diesem Ausflug teil.
Dirk Molitor vertrat an diesem Tag die Jugendfeuerwehr Rheinland Pfalz bei der Delegiertenvollversammlung der Deutschen Jugendfeuerwehr.
Bereits eine 1 Woche später am 08.09. erwarben 17 Jugendliche aus verschiedenen Jugendfeuerwehren gemeinsam die Leistungsspange der deutschen Jugendfeuerwehr. Der Löschzug Pfalzel hatte sich bereit erklärt die Abnahme in ihr Veranstaltungsprogramm zu ihrem 75. jährigen Jubiläum aufzunehmen und den Wettkampfplatz vorzubereiten.
Am 30.09.2001 fand der Bezirkswettkampf in Schöndorf statt. Ausrichter war in diesem Jahr der Kreis Trier Saarburg An diesem Wettkampf nehmen jeweils 2 Jugendfeuerwehren aus den Kreis Bernkastel Wittlich, Kreis Trier- Saarburg, Kreis Daun, Kreis Bitburg Prüm und der Stadt Trier teil, dazu kommt noch der Sieger aus dem vergangenen Jahr. Für die Stadt Trier nahmen die Jugendfeuerwehren der Stadt Mitte und Olewig teil.
Beim Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr Trier am 28.10.2001 war die Jugendfeuerwehr durch die JFw Stadt Mitte vertreten. Es wurde eine Spritzwand von der Jugendfeuerwehr betreut. Dazu kam eine Ausstellung die von Sven Ney zusammengestellt wurde.
Neu eingeführt wurde ein 1. Hilfe Lehrgang auf der Berufsfeuerwehr. An diesem Lehrgang können alle Jugendfeuerwehrmitglieder der Stadt, ab dem 15 Lebensjahr teilnehmen. Der Lehrgang umfasste 8 Doppelstunden und soll zukünftig jährlich angeboten werden. Der von Sven Ney organisierte Lehrgang wurde am 03. und 10. November. durchgeführt. An diesem Lehrgang nahmen 12 Jugendliche und 2 Betreuer erfolgreich teil. Dieser Lehrgang ist eine Voraussetzung um anderen in notgeratenen Menschen sinnvoll zu helfen und zudem eine der Vorrausetzung nach einer Übernahme in die Löschzüge den Atemschutzlehrgang absolvieren zu können.
Am 1. Juli 2001 löste Kai Wollscheid Stefan Leisen als Jugendfeuerwehrwart in Ehrang ab. Neuer Stellvertreter wurde Michael Schuhmacher. Die Jugendfeuerwehren Ehrang, Pfalzel und Biewer feierten ihr 10 Jähriges bestehen.
Neben all diesen genannten Veranstaltungen wurden von den Betreuern der Jugendfeuerwehren in vielen Stunden mit der Renovierung des ehemalige Gerätehaus in der Avelsbacher Str. und des neuen Gemeinschaftsraum für alle Trierer JFw im Schlosspark Kürenz begonnen. Die Garage in der Avelsbacher Str. wird als Materiallager. Der Raum im Schlosspark als Schulungsraum und für Unternehmungen wie zum Beispiel: Wettkämpfe, Grillen, Discos, oder sonstigen Veranstaltungen in Zukunft genutzt.